Start-up: Die Wahl der richtigen Technologie auf dem Weg zum Erfolg

Bei der Gründung eines Unternehmens will so einiges bedacht sein, damit das Unternehmen erfolgreich ist: von der zündenden Idee über die Einstellung der richtigen Mitarbeiter bis hin zur Vermarktung der Idee. Heute spielt ganz sicher auch Technologie eine wichtige Rolle dabei, ob ein Start-up zum Hit oder Flop wird. Daher ist es wichtig, von Anfang an zu überlegen, welche Lösungen das Start-up auf seinem Weg hin zum Erfolg unterstützen können.
Von
Geschäftsmann läuft die Straße entlang und betrachtet die Skyline

 
Für viele – ganz gleich, ob jene, die gerade frisch von der Uni kommen oder die bereits Jahre im Büro auf dem Buckel haben, bietet die Selbstständigkeit einen starken Anreiz. Die Selbstständigkeit bietet jenen, die sie anstreben, mehr Freiheit, mehr Flexibilität und vielleicht sogar die Chance, das „nächste große Ding“ zu erfinden. Doch der Weg zum erfolgreichen Unternehmertum weist auch einige Stolperfallen und Hindernisse auf, die alles erschweren, das Wachstum bremsen und sogar Ihr neues Start-up-Unternehmen direkt im Keim ersticken können, wenn nicht die richtigen Maßnahmen ergriffen werden.

Diese Hürden können facettenreich sein und es gibt genauso viele unterschiedliche Dinge, die Sie tun können, diese erfolgreich zu überwinden oder gar zu vermeiden. In diesem Blogartikel konzentrieren wir uns auf die Hindernisse rund um Technologie sowie die technologischen Lösungen, die Ihnen dabei helfen können, diese Hindernisse zu überwinden und zu vermeiden, sodass sie sich nicht zu erheblichen Problemen entwickeln.
 

1. Hürde – Die Kosten für den Einsatz von Software in einer wachsenden Organisation

    Eine bestimmte Software kann einer Organisation viele Vorteile bieten. Dabei kann es sich um Vorteile handeln, von denen dann auch Ihre Kunden profitieren, oder um Vorteile, die Ihre Gesamtproduktivität erheblich steigern. Doch Software kann Ihr Start-up – aufgrund der Anschaffungs- und Betriebskosten auch erheblich belasten. Es gibt zahlreiche Lizenzarten und da Ihre Organisation in den kommenden Jahren vermutlich wachsen wird, sollten Sie eine Lizenz in Erwägung ziehen, die eine steigende Anzahl an Nutzern zulässt. Die Folgenden sind einige der häufigsten Lizenzarten:

    • Einzellizenz – Sie können die Software auf genau einem Rechner installieren. Dies ist ideal, wenn nur eine Person Zugriff auf die Software benötigt. Doch es wird nicht kostenaufwendig, wenn Sie später weitere Nutzer hinzufügen möchten.  Mehrere Einzellizenzen können selbstverständlich erworben werden, doch dies ist mit Sicherheit keine kostengünstige Lösung.
    • Volumenlizenz – Mit einer Volumenlizenz können Sie die Software auf mehreren Rechnern (bis zu der maximalen Anzahl) installieren. Die maximale Anzahl kann je nach Bedarf angepasst werden, je nachdem, ob Ihr Team oder Software-Bedarf wächst.
    • Unbefristete Lizenz – Dies kann sich auf beide oben genannten Lizenzarten beziehen. Haben Sie die Software einmal gekauft, können Sie sie auf unbestimmte Zeit nutzen.
    • Abo-Lizenz – Im Gegensatz zu den anderen sieht diese Lizenz vor, dass Sie die Software nur für eine begrenzte Zeit nutzen, die Lizenz ggf. aber immer wieder erneuern können.

    Lösungen:  Bei der Wahl der Softwarelizenzart sollten Sie auf jeden Fall die Zukunft Ihres Unternehmens berücksichtigen. Wächst Ihr Unternehmen so, wie Sie es sich wünschen, wäre die Lizenz, die Sie in Erwägung ziehen, die kostengünstigste und effizienteste Lösung? Es ist unabdingbar eine gute Balance zwischen den Anforderungen Ihres Start-ups und dem künftigen Wachstum zu finden, indem Sie eine flexible Lizenzierungslösung kaufen.
     

    2. Hürde – Das Risiko digitaler Sicherheitsverletzungen

      Unternehmensgründer profitieren zwar enorm von der zunehmend digitalen Welt, doch diese birgt auch so einige Risiken, wie potenzieller Diebstahl oder -verlust von Kunden- oder firmeneigenen Daten. Sich gegen derartige Risiken 100 % abzusichern, ist nicht immer möglich. Jedoch ist es unerlässlich, dass Sie alles in Ihrer Macht stehende tun, um den Schutz der Daten zu gewährleisten. In einigen Branchen und je nachdem, um welche Art von Daten es sich handelt, kann es zu hohen Geldbußen kommen, wenn Daten nicht angemessen geschützt werden.

      Lösung: Schützen Sie vertrauliche Daten durch Verschlüsselungen. Versehen Sie sie mit einem Passwort, um den unbefugten Zugriff zu vermeiden. Dies können Sie tun, wenn Sie Ihre Daten im PDF-Format speichern und eineSoftware wie Power PDF benutzen, um Daten zu verschlüsseln und mit einem Passwort zu schützen.
       

      3. Hürde – Lernkurve/Schulungskosten für Softwareeinführungen

        Keinesfalls sollten Start-up-Unternehmen das möglicherweise geringe Maß an Fachwissen ihrer Mitarbeiter in bestimmten Bereichen unterschätzen. Einige Softwarelösungen mögen zwar sehr leistungsstark und vielseitig sein, doch, wenn die Lernkurve zu steil ist, haben Sie oder Ihre Mitarbeiter wohlmöglich Mühe, die Software neben all Ihren weiteren Aufgaben auf produktive Weise einzusetzen.

        Lösung:  Entscheiden Sie sich für eine intuitive und benutzerfreundliche Software, die ein hohes Niveau an Kundenservicebietet, für den Fall, dass Sie mal nicht weiterkommen.

        Sources:

        Eine intuitive PDF-Lösung wählen

        Benutzerfreundlich, kostengünstig und sicher – Power PDF ist ideal für Start-up-Unternehmen.

        Mehr erfahren

        Schlagwörter: , , , ,