11 Verhandlungstipps für Auftragnehmer & Rechtsanwälte

Vertragsverhandlungen können heftig werden, da beide Seiten die Oberhand behalten wollen. Mit der richtigen Methode ist es allerdings möglich, bei Verhandlungen und Streitschlichtungen konsequent Erfolg zu haben und gleichzeitig wichtige Beziehungen zu bewahren. Lesen Sie weiter, um elf wirksame Verhandlungstipps kennenzulernen, die Ihnen dabei helfen können, die gewünschten Änderungen und Ergebnisse zu erhalten.
Von
Ein Anwalt und eine Anwältin nehmen während eines Mediationsverfahrens Änderungen an einem Vertrag vor

Was sind rechtliche Verhandlungen?

Der Verhandlungsprozess ist eine Rechtspraxis, bei der zwei miteinander im Konflikt stehende Parteien versuchen, zusammen einen Kompromiss zu finden, um eine Vereinbarung zu treffen und weitere Streitigkeiten zu vermeiden. Dieser Prozess beinhaltet häufig, dass zwei Parteien sich gegenseitig überarbeitete rechtliche Dokumente zusenden, bis beide Seiten sich letztendlich über alle Änderungen einig werden. Dies mag sich nach einer relativ einfachen Aufgabe anhören, allerdings gibt es eine große Kunst des Verhandelns, die nicht übersehen werden sollte. Es folgen nun 11 Verhandlungstipps, die Ihnen dabei helfen werden, die gewünschten Ergebnisse zu erhalten.

1. Verstehen Sie, dass Informationen der Schlüssel sind
Selbst die besten Verhandlungsfertigkeiten geraten ins Wanken, wenn Sie nicht von einem Standpunkt der Kenntnis heraus agieren. Aus diesem Grund sollten Sie versuchen, vor der Verhandlung so viele relevante Informationen wie möglich zusammenzutragen. Zusätzlich zur Aufnahme möglichst vieler Informationen betreffend den zu verhandelnden Vertrag oder die Angelegenheit sollten Sie die Ziele und Interessen Ihres Klienten kennen und verstehen, was er sich von den Verhandlungen wünscht und was er bereit ist zu verlieren. Das Gleiche kann über seinen Gegner gesagt werden – Sie sollten sich im Klaren sein, welche Optionen dieser besitzt, und verstehen, wie Sie Druck auf ihn ausüben können.

2. Setzen Sie sich hohe Ziele – geben Sie sich viel Bewegungsfreiheit
Wenn Sie mehr erwarten, erhalten Sie auch mehr. Indem Sie sich ein hohes Ziel setzen, steuern Sie die Verhandlung zu Ihren Gunsten und haben eine größere Chance, dass zu kriegen was Sie wollen. Dies funktioniert in beiden Positionen – wenn Sie etwas verkaufen, sollten Sie nach mehr Geld fragen, und wenn Sie etwas kaufen, sollten Sie Ihr Gegenüber um eine Preisreduzierung bitten.

3. Stellen Sie klar, wie die Bedürfnisse der anderen Seite erfüllt werden
Wenn Ihre Gegenseite sich dessen bewusst ist, dass ihre Bedürfnisse erfüllt wurden, wird sie bereitwilliger sein, den Gefallen zu erwidern. Dies bedeutet selbstverständlich nicht, dass Sie ihr alles geben sollten, was sie sich wünscht. Sie müssen lediglich ihre Grundbedürfnisse abdecken und können ihre weitläufigeren Ansprüche ablehnen. Sofern Sie Ihre Gegenseite beständig daran erinnern, dass ihre Grundbedürfnisse gewährt wurden, gibt es für sie mit Sicherheit keinen Grund, nicht zu kooperieren.

4. Übersehen Sie nicht die kleineren Details
Wenn Verträge mehrfach überarbeitet wurden – manchmal umfassend, manchmal geringfügig – kann es leicht vorkommen, dass man kleine Änderungen übersieht. Dies kann gefährliche Auswirkungen haben. Ihre beste Option ist es, Bildverarbeitungssoftware zu verwenden, mit der zwei Versionen des gleichen Dokuments nebeneinander verglichen und die Unterschiede angezeigt werden können.

5. Versuchen Sie, die Schritte Ihres Gegners vorherzusehen
Wie vorher erwähnt, sollten Sie im Voraus Vergleichsparameter und Ausstiegsklauseln mit Ihrem Klienten besprechen. Zudem sollten Sie mögliche Streitfragen, die in Ihrem Fall vorliegen könnten, evaluieren und prüfen, wie Sie diese umgehen können. Stellen Sie sicher, dass Sie stets schnell reagieren und bereit sind, Ihre Taktik zu ändern, falls Ihre Herangehensweise nicht funktionieren sollte.

6. Verschenken Sie nichts
Wenn Sie Ihrem Gegenüber etwas zugestehen, ohne eine Gegenleistung zu erhalten, wird es diesem zu „einfach“ vorkommen und es wird dazu geneigt sein, nach mehr zu fragen. Wenn Sie es jedoch schwieriger machen, etwas von Ihnen zu bekommen, wird Ihrem Gegenüber der Kompromiss bewusster.

7. Behalten Sie immer die Oberhand
Zeigen Sie eine Bereitschaft, aus den Verhandlungen auszusteigen: Ihre Entschlossenheit könnte die Gegenseite dazu zwingen, Nachsicht zu üben. Sie sollten außerdem bereit dazu sein, die Konfliktbewältigung vor Gericht zu bringen (sofern die Chancen gut für Sie stehen). In Wahrheit werden 95 % aller Rechtsstreitigkeiten beigelegt, doch Sie sollten dem gegnerischen Anwalt zeigen, dass Sie es ernst meinen.

8. Seien Sie direkt mit Ihrem Klienten
Sie sollten offen und ehrlich bleiben, selbst wenn Ihr Ratschlag etwas beinhaltet, das Ihr Klient nicht hören möchte. Die beste Vorgehensweise ist, von vornherein direkt zu sein und seine Erwartungen zu steuern.

9. Überstürzen Sie nichts
Es ist wichtig, dass Sie die Kontrolle über die Agenda – und somit die Autorität – beibehalten, und somit das Tempo der Verhandlung steuern. Sagen Sie es Ihrer Gegenseite, falls Sie mehr Zeit benötigen, um ihren Vorschlag zu überdenken – ansonsten laufen Sie Gefahr, dass Ihnen in der Eile Fehler unterlaufen. Sollte die andere Partei unrealistische Deadlines setzen, haben Sie durchaus das Recht, diese mit ihnen zu verhandeln und eine handhabbarere Zeitplanung zu arrangieren.

10. Scheuen Sie sich nicht, nach einer Erläuterung zu fragen
Wenn Sie etwas nicht verstehen oder es für Sie unklar ist, scheuen Sie sich nicht, zum Telefon zu greifen und nach einer Klarstellung zu fragen. Sollten Sie dieser nicht zustimmen, bitten Sie darum, den Punkt zu besprechen.

11. Bleiben Sie konzentriert
Während jeder Vertragsverhandlung oder Streitschlichtung ist es wichtig, sich an einfachen Fakten zu orientieren und darauf zu konzentrieren, Streitfragen in die Richtung einer Lösung zu bewegen – und dabei zu jeder Zeit professionell zu bleiben. Selbst wenn Ihr Gegner ein schwieriger Charakter ist, lassen Sie sich nicht davon ablenken. Konzentrieren Sie sich auf den Fall und nicht auf sein schlechtes Benehmen, und erledigen Sie Ihre Arbeit ohne jegliches Drama.

Wenn Sie mehr Informationen über Punkt 4 (Übersehen Sie nicht die feineren Details) erhalten möchten, schauen Sie sich den Nuance Guide für das Vergleichen von Dokumenten mit Power PDF an.

Sources:

Finde Vertragsänderungen mit Power PDF

Wenn Verträge mehreren Überarbeitungen unterliegen, kann es leicht passieren, dass man Änderungen übersieht. Mit Power PDF können Sie verschiedene Versionen vergleichen und jede Änderung aufspüren.

Learn more

Schlagwörter: ,